Arbeitsrecht

Im Arbeitsrecht stehen sich naturgemäß die unterschiedlichen Interessen von Arbeitgeber und Arbeitnehmer gegenüber. Zu Konflikten kommt es häufig bei Meinungsverschiedenheiten wegen Lohnzahlung, Krankengeld, Überstunden und Urlaub. Nicht selten folgen daraus dann Abmahnungen und Diskriminierungen am Arbeitsplatz . Aber auch unter Arbeitskollegen ist Mobbing leider keine Seltenheit.

Im Zusammenhang mit der Auflösung des Arbeitsverhältnnisses gibt es häufig Streit über Kündigung, Aufhebungsvertrag, Zeugnis  oder Wirksamkeit von Probezeit oder Befristung. Oft spielt hier auch die Höhe der Abfindung eine Rolle;  alternativ Fragen nach Weiterbeschäftigung, Annahmeverzugslohn oder Wiedereinstellung des gekündigten Arbeitnehmers.

Besonders im Arbeitsrecht sind oft sehr kurze Fristen einzuhalten! Bei Erhalt einer Kündigung hat der Arbeitnehmer zum Beispiel nur drei Wochen Zeit, um eine Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht einzureichen, sonst wird die Kündigung sogar dann wirksam, obwohl sie vielleicht falsch und sozial nicht gerechtfertigt ist. Auch enthalten Tarifverträge oftmals sogenante Verfall – oder Ausschlussfristen, die dazu führen, dass Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis verloren gehen, obwohl sie eigentlich begründet gewesen wären. Hinzu kommt, dass diese Fristen vor dem Arbeitsgericht in der Regel nur dann als gewahrt gelten, wenn sie in in der richtigen Form geltend gemacht werden.  Das ist gerade deshalb so gefährlich, weil diese Fristen nicht unbedingt direkt aus dem Arbeitsvertrag erkennbar sind, sondern in speziellen tarifvertraglichen Bestimmungen stehen, was oftmals nicht bekannt ist oder schlichtweg übersehen wird. 

In meiner arbeitsrechtlichen Praxis berate und vertrete ich Arbeitnehmer wie Arbeitgeber etwa bei

 

- Abschluss von Arbeitsverträgen,

- Abfindung

- Abmahnung

- Änderungskündigung

- Aufhebungsvertrag

- Abwicklungsvertrag

- Befristung

- Betriebsübergang

- Einigungsstelle

- Interessenausgleich

- Kündigung betriebsbedingt

- Kündigung personenbedingt

- Kündigung verhaltensbedingt

- Kündigungsschutzklage

- Lohn- und Gehaltsansprüchen

- Outsourcing und Betriebsübergang

- Sozialplan

- Tarifvertragsrecht

- Urlaub

- Weiterbeschäftigung

- Zeugnis

- Zwischenzeugnis

 

Sofort-Kontakt:

Sprechen Sie mich an!

Rechtsanwalt Dischek

Nordwall 1-3

46399 Bocholt

 

02871/2397090

 

 

Rechtsanwalt  Karsten Dischek

Europaplatz 502

46399 Bocholt

 

Telefon:

02871/ 2397090

e-mail:

rakdischek@rechtsanwalt-dischek.de

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechtsanwalt Dischek 2017

Anrufen

E-Mail

Anfahrt